CASTN – Carton Set Optimization

Über das Transferprojekt

Software für Verpackungsoptimierung

Der Onlinehandel unterliegt einem stetigen Wandel, der die Artikel- und Auftragsstruktur beeinflusst. Mit der Zeit wächst auch das Spektrum an Versandkartonagen. Obwohl die zur Verfügung stehenden Verpackungen immer vielfältiger werden, nimmt der Volumennutzungsgrad häufig ab. Das liegt vor allem daran, dass Verpackungen häufig nicht auf die veränderten Anforderungen der Produkte abgestimmt sind. Die Optimierungssoftware CASTN berechnet den Kunden-individuellen Trade-Off aus der Anzahl an Kartonagen und dem erreichten Volumennutzungsgrad. Für den Kunden ergibt sich daraus ein optimiertes Versandkartonage-Set, das u. a. zu niedrigeren Kosten und nachhaltigerem Verpacken beiträgt. 

Das Projekt richtet sich an …

Versendende Unternehmen/ Versandhandel mit:

  • Heterogenem Artikelspektrum/ heterogener Versandstruktur
  • Hoher Verpackungskomplexität und historisch gewachsenen Verpackungsspektren 
  • Hohem Verpackungsaufwand und hohen Beschaffungskosten

Kundenutzen

Ein effizienzoptimiertes Versandkartonagespektrum reduziert

  • die Komplexität
  • den Haltungsaufwand
  • die Stückkosten

    Ein optimierter Volumennutzungsgrad verringert:

    • Das „Versenden von Luft“
    • Die CO2-Emissionen und Kosten beim Transport
    • Die Verpackungsmengen sowie die Mengen an Füllmaterial und damit das Aufkommen an Verpackungsmüll

    Ansprechpartner:Innen

    Semhar Kinne

    Lukas Lehmann
    +49 231 9743-318
    E-Mail

    Semhar Kinne

    Hermann Foot
    +49 231 9743-489
    E-Mail

    Semhar Kinne

    Christina Braun
    +49 231 9743-201
    E-Mail

    Semhar Kinne

    Julius Mackowiak
    +49 231 9743-562
    E-Mail

    Partner