Wir vernetzen Logistik und IT.

Das Leistungszentrum Logistik und IT verbindet die führenden Forschungseinrichtungen am Wissenschaftsstandort Dortmund zu einem Innovationsökosystem mit internationaler Strahlkraft: Wir machen die Logistik zur zentralen wissenschaftlichen Disziplin der industriellen Zukunft.

Leistungsangebot

Transfer

Community

Wir bearbeiten die aktuellsten Themen der Zeit. 

Autonome logistische Systeme

Aufbau der Infrastruktur sowie Inbetriebnahme des sogenannten PACE-Labs.

Kognitive Ergonomie

Aufbau und Betrieb eines Kommissioniertestzentrums unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte Safety, Security und Privacy.

Gestaltung soziotechnischer Systeme

Aufbau eines Exoskelett-Testzentrums, Aufbau eines XR-Labs zur Erforschung von Mixed-Reality-Anwendungen.

Maschinelles Lernen

Aufbereitung unterschiedlichster logistischer Anwendungsfälle in Kopplung mit Machine Learning.

PACE Lab

Testumgebung mit Echtzeitdatenerfassung und -analyse autonomer logistischer Systeme, z.B. Drohnen oder fahrerlose Transportsysteme.

Picking Lab

Erprobung moderner Technologien für die Gestaltung von Arbeitsplätzen in der Intralogistik.

Exoskelett-Testzentrum

Erforschung der Potenziale und Akzeptanz intelligenter Stützstrukturen durch den Menschen.

XR Lab

Erforschung der Chancen und Herausforderungen von Mixed Reality für virtuelle Trainings.

Escape Room

Didaktischer Mittelpunkt eines Weiterbildungsangebots im Blended-Learning-Format.

Wir forschen für Mensch, Wirtschaft und Gesellschaft.

R

Köpfe

Exzellente Forschung und Lehre durch Vernetzung von Know-how-Trägern.

R

Gesellschaft

Anwendung und Nutzung von Forschung in neuen Kontexten.

R

Wirtschaft

Innovationslotse und -begleiter für neuartige Technologien.

R

Lizenzen

Neue Wege zur Lizenzierung von Software und Daten.

R

Ausgründung

Nukleus für technologie- und wissensintensive Ausgründungen. 

R

Weiterbildungen

Offene Formate zur unternehmensspezifischen Vermittlung von Wissen.

Wir leben Kooperation und Kollaboration.

=

Researchers BBQ

Austausch von Forschungsarbeit und -ergebnissen mit wechselnden Workshops.

=

Forschungsinfrastruktur

Organisationsübergreifende Nutzung aller Serviceeinrichtungen.

=

PhD School

Summer School für Promovierende der Logistik.

=

Assoziierungen

Partnerschaften auf strategischer und operativer Ebene.

=

Schriftenreihe

Whitepaper schreiben die Zukunftsbilder der Logistik fort.

=

Konferenzen

Teilnahme an nationalen und internationalen Veranstaltungen.

News & Events

Transfer in die Wirtschaft

Informieren, testen, gemeinsam entwickeln

In den Testzentren und Labors des Leistungszentrum Logistik und IT können sich Unternehmen aus erster Hand über neue Technologien informieren und diese unkompliziert erproben, ohne eigene Projektteams vorhalten oder in eigene Infrastrukturen investieren zu müssen.

Exoskelette Lab
Pace Lab
Picking Lab
XR Lab
Escape Room
AI Lab
Logo Exoskelett Lab

Exoskelett LAB

Technologie kennenlernen und Systeme testenn

Im Exoskelett Lab führen wir Probandenstudien in einem Test-Parcours mit typischen logistischen Haupt- und Nebentätigkeiten (Kommissionierung, Be- und Entladung, Transportvorgänge) durch. Unter Verwendung subjektiver und objektiver Methoden werden u.a. die Eignung der verschiedenen Exoskelette für bestimmte Tätigkeiten untersucht und Einflussfaktoren für den praktischen Einsatz sowie zur Integration in arbeitsorganisatorische Abläufe abgeleitet. Darüber hinaus können potenzielle Anwender die Technologie kennenlernen und die vorhandenen Systeme testen.

Pace Lab

pace Lab

Echtzeit-Datenerfassung und Live-Visualisierung

Die agile Entwicklung von autonomen Systemen im industriellen Maßstab erfordert innovative Wege. Das Echtzeit-Datenerfassungslabor PACE ermöglicht das perfekte digitale Abbild der Realität mit einer Genauigkeit im Submillimeterbereich sowie eine Live-Visualisierung von Messdaten und gestattet so eine neuartige Entwicklung von Algorithmen im industriellen Kontext. Neben der agilen Entwicklung bietet das PACE Lab Unternehmen ein Referenzsystem zum Testen von Sensorik, Lokalisierungssystemen, mobilen Robotern und Drohnen sowie Mensch-Technik-Interaktionen.

Picking Lab

Picking Lab

Technologie, Transfer und Training

Im Picking Lab untersuchen und bewerten wir verschiedene klassische und moderne Kommissioniermethoden, unterstützende Technologien sowie Warehouse Management Systeme. Neben der Evaluierung der Mensch-Technik-Interaktion können auch arbeitsorganisationale Prozesse beim Kommissionieren oder der Einsatz mechanischer Assistenzsysteme, wie zum Beispiel Exoskelette, herstellerunabhängig betrachtet werden. Von der Transferplattform des Picking Labs profitieren Forschung und Industrie gleichermaßen.

Pace Lab

XR Lab

XR-basierte Assistenzsysteme

Unternehmen in der (Intra-)Logistik sehen sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Hohe Mitarbeiterfluktuation im Niedriglohnbereich sowie monotone Arbeitsabläufe senken die Motivation. Das internationale Arbeitsumfeld führt zu Sprachbarrieren, insbesondere während der Anlernphase. Darüber hinaus können Fehler zu hohen Kosten führen. Anwendungen mit Mixed Reality (XR) können hier helfen: Sie steigern die intrinsische Motivation der Mitarbeiter, können Sprachbarrieren überwinden und die Wissensvermittlung in Trainings effizienter gestalten.

Escape Room Scene

Escape Room

Komplexes Netz aus Rätseln und Puzzeln

Welche innovativen Technologien finden Einzug in Unternehmen und Supply Chains? Wie können diese unsere Wertschöpfung bereichern und Geschäftsmodelle verändern? Welche Potentiale ergeben sich für unsere Prozesse und die Zusammenarbeit in Netzwerken? Diese Fragen sind im Escape Room in einem komplexen Netz aus Rätseln und Puzzeln verwoben, die die kommunikativen Fähigkeiten der Gruppe erfordern und Teamarbeit voraussetzen. Im Escape Room machen wir digitale Technologien und neue Konzepte unter dem Leitbild des Managements der digitalen Transformation »hands on« erlebbar.

AI Lab

Machine Learning trifft auf Simulation

Im Artificial Intelligence (AI) Lab untersuchen wir die Möglichkeit Machine Learning und Simulation zu kombinieren. Anhand von vier Beispielen aus unterschiedlichen Planungsebenen demonstrieren wir, wie Problemstellungen in der Logistik mit Hilfe von KI und der Simulation gelöst werden können. Ziel ist es, durch das innovative Zusammenspiel dieser Methoden möglichst genaue Vorhersagen und Entscheidungen treffen zu können.

Success Storys

GesellschaftWirtschaft
»Emili«, guck mal: Studie sorgt für bessere Interaktion mit autonomem Behälter

»Emili«, guck mal: Studie sorgt für bessere Interaktion mit autonomem Behälter

Für den Erfolg der Social Networked Industry spielt die Kommunikation zwischen Mensch und Technik eine entscheidende Rolle. Wie Menschen intuitiv mit automatisierten Transportfahrzeugen kommunizieren können, war Gegenstand einer aktuellen Studie des Research-Clans »Mensch-Technik-Interaktion« des Leistungszentrums.

Quo vadis Logistik?

Die Digitalisierung verändert die Logistik derzeit massiv. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Research-Clans des Leistungszentrums tragen mit ihren Studien und Untersuchungen dazu bei, den Wandel voranzutreiben und in die richtige Richtung zu lenken.

%

der Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern setzen heute bereits Künstliche Intelligenz ein.

Quelle: IDG-Studie

%

betragen die Einsparungen, die bei Investitionsprojekten in Produktion und Logistik allein durch Simulation erzielt werden können.

Quelle: VDI

%

beträgt das jährliche Wachstum des europäischen Marktes für Künstliche Intelligenz.

Quelle: BITKOM

Kontakt

c/o Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Straße 2–4 | 44227 Dortmund

Karte anzeigen

Leitung Leistungszentrum

Dr. Ing. Benedikt Mättig
Fraunhofer IML
+49 231 9743 270
E-Mail

 

Maik Hausmann
Fraunhofer IML
+49 231 9743 538
E-Mail

Dr. Ing. Hendrik Haße 
Fraunhofer ISST
+49 231 97677 423
E-Mail